Home

Staatsarchiv Hamburg Auswanderer

Staatsarchiv Hamburg

  1. Marketing, Staatsarchiv Hamburg; Ausbildung, Staatsarchiv Hamburg; Informationstechnik, Staatsarchiv Hamburg; Restaurierungswerkstatt, Staatsarchiv Hamburg; Gebührenbescheide, Staatsarchiv Hamburg; Praktikum, Staatsarchiv Hamburg; Straßenbenennungen, Staatsarchiv Hamburg; Bilder, Staatsarchiv Hamburg; Führungen für Studierende, Staatsarchiv Hamburg; Benutzung von Archivgut Hamburg
  2. Das Staatsarchiv hält mit den Passagierlisten des Hamburger Hafens die Erinnerung an die Schicksale der Auswanderer lebendig. Mit der Veröffentlichung der Passagierlisten bietet das Staatsarchiv Historikern eine wichtige Grundlage für ihre Forschung und hilft vielen Familien, die Geschichte ihrer Vorfahren nachverfolgen zu können. Die Originallisten werden im Staatsarchiv Hamburg in 555
  3. Die Datenbank der Hamburger Passagierlisten erschließt Passagierlisten von Schiffen, die von 1850 bis 1934 von Hamburg abgefahren sind (mit einer Lücke während des Ersten Weltkrieges von 1915 bis 1919). Sie besteht aus Abbildungen der Original-Passagierlisten, hier erstmals im Internet zugänglich, die in Zusammenarbeit mit dem Staatsarchiv Hamburg von den dort vorhandenen Mikrofilmen digitalisiert worden sind
  4. Im Staatsarchiv Hamburg werden die Einträge zu den ca. 5 Millionen Passagieren der Auswandererlisten vollständig und quellentreu in eine Datenbank übertragen. Die Hauptfürsorgestelle Hamburg fördert die Erfassung der Auswandererlisten als Modellprojekt zur beruflichen Integration von Schwerbehinderten

Auswandererlisten Staatsarchiv Hamburg - besondere

  1. Die Datenbank der Hamburger Passagierlisten erschließt Aufzeichnungen von Schiffen, die von 1850 bis 1934 von Hamburg abgelegt haben. Diese enthalten Angaben zu etwa fünf Millionen Emigranten, von denen etwa 80 Prozent in die USA reisten
  2. Staatsarchiv Hamburg stellt Auswandererlisten 1850-1914 online Das Staatsarchiv Hamburg macht sukzessive die Daten von rund sechs Millionen Menschen, die zwischen 1850 und 1934 über den Hamburger Hafen auswanderten, in einer Internet-Datenbank für die Forschung zugänglich
  3. Hamburger Auswandererlisten Die Datenbank der Hamburger Passagierlisten erschließt Passagierlisten von Schiffen, die von 1850 bis 1934 von Hamburg abgefahren sind (mit einer Lücke während des Ersten Weltkrieges von 1915 bis 1919)
  4. Eine der beliebtesten Datenbanken für die Familienforschung hat zum 1. Juli 2013 ihr Angebot erweitert. Nachdem das Staatsarchiv Hamburg bisher die Jahrgänge 1877 bis 1914 im Internet.
  5. Deutsche Auswanderer-Datenbank (DAD) Die Deutsche Auswanderer-Datenbank (DAD) am Historischen Museum Bremerhaven ist ein Forschungsprojekt über die europäische Auswanderung in die Vereinigten Staaten von Amerika
  6. Das Hamburger Staatsarchiv stellt zum 1. Juli die Daten von Auswanderern der Jahrgänge von 1850 bis 1876 ins Internet. Wie die Kulturbehörde weiter mitteilte, können dann alle Jahrgänge von 1850 bis 1914 mit insgesamt 4,6 Millionen Datensätzen im Internet eingesehen werden

Hamburger-Passagierlisten

  1. Namenslisten von Auswanderern, die die Polizeidirektion seit 1898 angelegt hatte und die Listen des Nachweisungsbüros ab Oktober 1905 fielen einem Bombenangriff im II.Weltkrieg zum Opfer. Im Archiv der Handelskammer Bremen befinden sich heute 3017 von ursprünglich mehr als 4500 Passagierlisten aus den Jahren 1920 bis 1939. Im Jahre 1942 waren diese Listen zusammen mit anderen Archivalien zu ihrem Schutz in ein Salzbergwerk in Bernburg an der Saale ausgelagert worden. Nach dem Ende des 2.
  2. Der gesamte Bestand von Hamanns Aufnahmen aus den Auswandererhallen befindet sich heute im Hamburger Staatsarchiv. Arztkontrolle Bei der Ankunft wurden alle Auswanderer medizinisch untersucht und desinfiziert, bevor sie den reinen Teil der Auswandererhallen betreten konnten
  3. Auswanderer: Über eine Million Seitenaufrufe pro Jahr. Das Staatsarchiv macht sukzessive die Daten von rund sechs Millionen Menschen, die zwischen 1850 und 1934 über den Hamburger Hafen auswanderten, in einer Internet-Datenbank für die Forschung zugänglich. Nachdem bisher die Jahrgänge 1877 bis 1914 im Internet veröffentlicht wurden, wurden zum 1. Juli die Jahrgänge 1850 bis 1876 online gestellt
  4. Die Datenbank enthält auch Bilder, die in Partnerschaft mit dem Staatsarchiv Hamburg von Mikrofilmen digitalisiert wurden. Um auf die ursprüngliche Passagierlisten zuzugreifen, gehen Sie bitte zur Datenbank (Hamburger Passagierlisten, 1850-1934). Diese handschriftlichen Indices können Ihnen dabei helfen, Ihren Vorfahren in den ursprünglichen Passagierlisten der Jahre 1855-1934 zu finden. Sie sind besonders nützlich für die Suche nach den Aufzeichnungen der Jahrgänge, die noch nicht.
  5. Auswanderung aus Thüringen 1846-1871 (RUHE-Kartei) Stuttgart, die Auswandererdatei Wolfgang Müller, Generalarchiv Karlsruhe und die Auswandererdatei des Staatsarchivs Freiburg. (Auswanderungszeiträume) Passagierlisten (und Fragmente) von Hamburg und Bremen nach Australien und USA 1846-1849 aus der Allgemeinen Auswandererzeitung, Rudolstadt in Thüringen. Emigrants from the.
  6. Auswandererlisten im Staatsarchiv Hamburg Über Hamburg verließen rund 10 Prozent aller europäischen Überseeauswanderer den Kontinent. Nur in Hamburg sind die Nachweise über die Passagiere erhalten geblieben und bilden damit eine historisch einmalige Quelle für die geschichtliche und genealogische Forschung
  7. Gemeinschaftsprojekt von Die Maus e.V. und der Handelskammer Bremen mit Recherchemöglichkeit in den Passagierlisten der Auswanderer-Schiffe von Bremen nach Nordamerika im Zeitraum 1920 bis 1939

Die Situation blieb über mehrere Jahre hinweg unklar, was die Verantwortlichen in der Auslandsberatung veranlasste, einen weiteren Aktenbestand dem Staatsarchiv Hamburg anzuvertrauen. Einerseits wollte man damit sicher stellen, dass das Archiv in Hamburg bleibt, andererseits war dort nicht bekannt, dass das dem ehemaligen landeskirchlichen Archiv überlassene Schriftgut aufgrund. Die Hamburger Archivare haben die Daten aller Auswanderer nach Amerika digitalisiert. Sechs Millionen Datensätze sind verfügbar Viele zusätzliche Aufzeichnungen, die außerhalb des Staatsarchivs Hamburg (Staatsarchiv Hamburg, Kattunbleiche 19, 22041 Hamburg) nicht zur Verfügung stehen, liefern Informationen zu Personen, die vor ihrer Auswanderung in die Vereinigten Staaten in Hamburg gelebt haben. Der gewissenhafte Forscher kann das Inventar des Staatsarchivs Hamburg nutzen (Paul Flamme, Peter Gabrielsson und Klaus.

Erleben Sie die faszinierende Geschichte der Ein- und Auswanderung im Auswanderermuseum BallinStadt! Das Museum in Hamburg ist einen Besuch wert Das Integrationsprojekt ‚LinkToYourRoots' zur digitalen Erschließung der Übersee-Auswandererlisten 1850-1934 wurde im Staatsarchiv Hamburg im Juli 2019 abgeschlossen. 20 Jahre dauerte die Erfassung der etwa 5 Millionen Namen in den 555 handschriftlichen Bänden, anfangs mit 27 schwerbehinderten Mitarbeitern, zuletzt waren noch acht dabei. 80 % der Auswanderer gingen in die USA, die. BallinStadt Auswandererwelt Hamburg; Staatsarchiv Hamburg; Hamburg Tourismus; Offizielles Stadtportal der Hansestadt Hamburg Im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz sind kaum Auswanderungsunterlagen für einzelne Personen vorhanden; nur besonders komplizierte oder regelungsbedürftige Einzelfälle sind in den Beständen I. HA Rep. 77 Ministerium des Innern, I. HA Rep. 81 Gesandtschaften und (General-) Konsulate nach 1807, I. HA Rep. 120 Ministerium für Handel und Gewerbe sowie III

Hamburger Passagierlisten, 1850-1934 - Ancestr

Rezeption

Auswanderung/Emigration aus Europa - Die Hamburger

Auf den Spuren der eigenen Vorfahren Familienforschung im Auswanderermuseum BallinStadt Hamburg Im Familienforschungszentrum der BallinStadt können Sie vor Ort auf Ancestry, der weltweit größten Online-Plattform für Ahnenforschung, auf die interaktive Suche nach ausgewanderten Vorfahren gehen. Natürlich stehen Ihnen hier nicht nur die einmaligen Hamburger Passagierlisten mit über 5 Millione Überseeische Auswanderung und Familienforschung (Veröffentlichungen aus dem Staatsarchiv der Freien und Hansestadt Hamburg) von Jürgen Sielemann; Rainer Hering; Ulf Bollmann beim ZVAB.com - ISBN 10: 3935413033 - ISBN 13: 9783935413039 - Verlag Verein für Hamburgische Geschichte - 2002 - Hardcove Das Hamburger Staatsarchiv begann 1999, im Internet Passagierlisten von Auswanderern zu veröffentlichen. Das Projekt hieß LinkToYourRoots. Es ermöglichte die Online-Recherche nach Personen, die über den Hamburger Hafen vor allem nach Amerika emigriert sind Die Deutsche Auswanderer-Datenbank (DAD) am Historischen Museum Bremerhaven ist ein Forschungsprojekt über die europäische Auswanderung in die Vereinigten Staaten von Amerika. Die Datenbank erfasst Mehr › Recherche. Mit Hilfe der Deutschen Auswanderer-Datenbank können Sie nach ausgewanderten Vorfahren recherchieren. Informieren Sie sich bitte zuvor über den aktuellen Datenbestand, da.

Die Aufgabe: Ihren Vorfahren unter Millionen von Auswanderern zu finden. Die Auswanderungslisten, die im Staatsarchiv Hamburg aufbewahrt werden, sind eine wertvolle genealogische Quelle. Sie enthalten die letzten Wohnorte von mehr als fünf Millionen Personen, die diesen Auswanderungshafen zwischen 1850 und 1934 verlassen haben. Die Listen werden jetzt digitalisiert und sind über eine Online. Das Auswanderermuseum BallinStadt Hamburg - Veddeler Bogen 2, 20539 Hamburg, Germany - Rated 4.4 based on 44 Reviews Insgesamt in Ordnung. Allerdings.. Bremer Passagierlisten Ein Gemeinschaftsprojekt mit der Handelskammer und dem Staatsarchiv Bremen: Auswanderung Passagierlisten. Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven, Bremerhaven, Germany. Dienstag, 30.01.2018, 21:29 Ein. 1856 beförderte die Hapag-Reederei nur 3.043 Auswanderer von Hamburg nach New York Die Deutsche Auswanderer-Datenbank (DAD) am Historischen Museum Bremerhaven ist ein Forschungsprojekt über die europäische Auswanderung in die Vereinigten Staaten von Amerika. Die Datenbank erfasst Informationen zu Personen, die im Zeitraum von 1820 bis 1897, 1904 und. Auswanderer-Krimis. 969 likes. Kai Blums Auswanderer-Krimis heben sich von der Masse der Histo-Krimis und wohl auch der Auswanderer-Romane ab.(Histo-Couch.de

info@deutsche-auswanderer-datenbank.de. Homepage: www.deutsche-auswanderer-datenbank.de. Deutsches Auswandererhaus, Columbusstrasse 65, 27568 Bremerhaven Homepage: www.deutsches-auswandererhaus.de; Gesellschaft für Familienforschung Die Maus im Staatsarchiv Bremen, Am Staatsarchiv 1, 28203 Breme Nachlass Carl Rathjens, Staatsarchiv Hamburg, zitiert in: Peter Freimark, Promotion Hedwig Klein - zugleich ein Beitrag zum Seminar für Geschichte und Kultur des Vorderen Orient, in: Eckart Krause et al. (Hrsg.), Hochschulalltag im Dritten Reich. Die Hamburger Universität 1933-1945, Bd. 2, Hamburg 1991, S. 851-864, hier S. 854. Erzwungene Rückkehr nach Hamburg. Als das Schiff. Das Staatsarchiv Rudolstadt kann auf Anfrage Kopien der Quellen zu einzelnen Auswanderern anfertigen. Hier-für werden Gebühren nach der dafür erforderlichen Arbeitszeit berechnet (9,00 € je Viertelstunde Zeitaufwand; Mindestgebühr 11,00 €). Dazu kommen noch Kosten für die Kopien (z. B. 0,50 € für eine Kopie Format A4 Beim Internetpartner des Staatsarchivs, Ancestry.de, dem weltweit größten Anbieter von Dienstleistungen für Familienforscher, ist die Hamburger Auswandererdatenbank eine der beliebtesten Quellen. Pro Jahr werden bei diesem Angebot weltweit etwa 200.000 Besucher mit deutlich mehr als einer Million Seitenaufrufe gezählt. Erst das Wissen über die Herkunftsorte der Vorfahren ermöglicht die.

Staatsarchiv Hamburg stellt Auswandererlisten 1850-1914

Staatsarchiv Hamburg | Hamburger Reformation

WGfF - Auswanderer

Staatsarchiv Hamburg.Hamburger Passagierlisten, 1850-1934 [Datenbank online]. Provo, UT, USA: Ancestry.com Operations, Inc., 2008. Ursprüngliche. Die Sdliffe der Chile-Auswanderung über Hamburg 1850—75 und die Schiffbauerfamilie von Somm Von Armin Cl ase n In den Jahrgängen 1957 1958 und 1959 dieser Zeitschrift habe ich die Ham- burger Auswandererlisten {Or Chile for die Jahre 1850 bis 1875 zum Ausdruck ebracht. Seit 1846 bis zum Beginn der Listen hatte es nur geringe sporadische eutsche Auswanderung nach Chile gegeben. Fast die. Überseeische Auswanderung und Familienforschung, Hamburg (Staatsarchiv) 2002, S. 45 - 54. Hinweis:Die Verwendung der Daten und Bilder dieser Online-Datenbank ist in den Nutzungsbedingungen beschrieben. Jede darüber hinausgehende Verwendung bedarf der Zustimmung durch das Staatsarchiv Hamburg

Staatsarchiv Hamburg Mehr über das Staatsarchiv Hamburg gibt es auf der eigenen wiki-Seite oder auf der Internetseite des Staatsarchiv Hamburgs. Bibliotheken . Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzki Internetseite; Die Stabi dient als öffentliche Bibliothek wissenschaftlichen Zwecken, beruflicher Arbeit und Fortbildung. Computer-Visualisierungen: Architekten tricksen. Umfrage Handelskammer, Mängel bei E-Scootern, E-Sammeltaxis, Staatsarchiv: Namenslisten Auswanderer veröffentlicht Jahrhunderts hatten sich in Hamburg insgesamt fünf Millionen europäische Auswanderer eingeschifft - allein vier Millionen, die ihr Glück in den USA suchten. Viele flohen vor Hunger oder. des Thüringischen Staatsarchivs Meiningen genannten Auswanderer in einer Datenbank zu erfassen. Hierbei handelt es sich um solche Menschen, die bei der zuständigen Behörde einen Antrag auf Auswanderung gestellt haben. Zeitlich betrifft die Datenbank vorwiegend das 19. Jahrhundert, als die wirtschaftliche Not v.a. in der Jahrhundertmitte viele Menschen nach Amerika trieb. Es sind aber auch. Schifferstr. 30 47059 Düisbürg . 02 03 - 987 21 0. 02 03 - 987 21 111 Abteilung Rheinland des LA NRW (ehemals Personenstandsarchiv Brühl

Online-Datenbank: Hamburger Staatsarchiv erweitert

  1. Hamburg: Das Auswanderer-Schiff ZEIT ONLIN . Namenslisten von Auswanderern, die die Polizeidirektion seit 1898 angelegt hatte und die Listen des Nachweisungsbüros ab Oktober 1905 fielen einem Bombenangriff im II.Weltkrieg zum Opfer. Im Archiv der Handelskammer Bremen befinden sich heute 3017 von ursprünglich mehr als 4500 Passagierlisten aus den Jahren 1920 bis 1939. Im Jahre 1942 waren.
  2. Das Staatsarchiv hält mit den Passagierlisten des Hamburger Hafens die Erinnerung an die Schicksale der Auswanderer lebendig, sagte Kultursenatorin Barbara Kisseler (parteilos) gestern in.
  3. Auswanderung ist immer auch Einwanderung: Häufig gibt es an Etappenorten (z.B. Überseehäfen) und am Zielort Hinweise, dass jemand aus Luzern eingewandert sei. Es existieren z.B. gedruckte Listen: Lists of Swiss emigrants in the eighteenth century to the American colonies. compiled and ed. by Albert Bernhardt Faust and Gaius Marcus Brumbaugh
  4. Das Staatsarchiv Hamburg verfügt über die Abgangslisten der Schiffe in alle Welt von 1850-1934 und über einen dazugehörigen alphabetischen Namenindex (1850-1871). Sie sind dort auch auf Mikrofilm zugänglich. Diese Registraturen sind besonders wichtig, weil sie sehr häufig die Herkunftsorte enthalten, auch wenn sie auf den Ankunftslisten nicht verzeichnet sind. 3. Die Maus Gesellschaft.
  5. popup. Joachim W. Frank, Volker Reißmann Auskunft am 20130717 20100309 Ort der Sammlung 1917 Sammlung 1917 Staatsarchiv Hamburg Leiter der Sammlung Hagedorn, Anto
  6. Neben dem Historischen Museum Bremerhaven (Deutsche Auswanderer-Datenbank) und dem Staatsarchiv Hamburg bietet die Forschungsstelle Deutsche Auswanderer in den USA am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Oldenburg (DAUSA) einen Service für Personen an, die Näheres über ihre Vorfahren in Erfahrung bringen möchten. Sie kann dabei auf umfangreiche Archivalien aus dem Bestand der.

Deutsche Auswanderer-Datenbank (DAD) - Passagierliste

192.733 Auswanderer begeben sich 1913 von Hamburg aus auf die Reise - mehr als je zuvor. Nur wenige Monate später stoppt der Ausbruch des Ersten Weltkriegs die Auswanderung Die Deutsche Auswanderer-Datenbank (DAD) erfasst langfristig den Zeitraum von 1820 bis 1939 Die Deutsche Auswanderer-Datenbank (DAD) am Historischen Museum Bremerhaven ist ein Forschungsprojekt über die europäische Auswanderung in die Vereinigten Staaten von Amerika Diese Datenbank erschließt Passagierlisten von Schiffen, die von 1850 bis 1934 von Hamburg abgefahren sind (mit einer Lücke während des Ersten Weltkrieges von 1915 bis 1919) Hamburg passenger lists are available from 1850-1934. However, the lists from January-June 1853 are missing. There are also no lists for the World War One years (1915-1919). Hamburg Passenger Lists 1850-1934 Online at Ancestry (requires payment) The years 1850-1914 and 1920-1926 have been indexed so far. Digitized images of the passenger lists are available online for 1850-1934 (except the. Alte und historische Karten von Hamburg. Alte Karten von Hamburgs Häfen. Alte und historische Karten von Altona. Alte und historische Karten aus Hamburgs Umgebung. Alte Karten zu verschiedenen Themen aus Hamburg. Auswanderer-Hallen der Hamburg-Amerika Linie. Zeitungen nach dem Hamburger Brand 1842. Andere Dokumente aus Hamburg. Alte Fotografien aus Hamburg Die Reederei Godeffroy war die größte in Hamburg. Hier ein Gemälde des Segelschiffs Peter Godeffroy, das Auswanderer nach Australien brachte

Auswandererlisten von 1850 bis 1914 im - nordkirche

Hamburgs Verein für Familienforscher ist die Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (GGHH). Postfach 30 20 42 D-20307 Hamburg Tel.: 040 / 525 66 01 Website der Genealogischen Gesellschaft Hamburg e.V. Mitgliedsbeitrag: Euro 30,- pro Jahr. Bibliotheken und Archive der GGHH: Alsterchaussee 11 (Souterrain): mittwochs jeweils 16 bis 20 Uhr, jeden 3. Samstag im Monat 14 bis 18 Uh Hamburg: Das Auswanderer-Schiff ZEIT ONLIN . Namenslisten von Auswanderern, die die Polizeidirektion seit 1898 angelegt hatte und die Listen des Nachweisungsbüros ab Oktober 1905 fielen einem Bombenangriff im II.Weltkrieg zum Opfer. Im Archiv der Handelskammer Bremen befinden sich heute 3017 von ursprünglich mehr als 4500 Passagierlisten aus den Jahren 1920 bis 1939. Im Jahre 1942 waren diese Listen zusammen mit anderen Archivalien zu. 1954: Dortmund (III) 6998 BRT: Howaldtswerke Hamburg. Staatsarchiv der Freien Hansestadt Hamburg Im Staatsarchiv der Freien Hansestadt Hamburg, Kattunbleiche 19, 22041 Hamburg, Deutschland, werden die mit EDV bereits erschlossenen Hamburger Passagierlisten mit Namen der Auswanderer, ihren Geburtsdaten und Herkunftsorten über den Zeitraum 1850-1934 jedem Interessierten zur Verfügung gestellt

Auswanderung und Familienforschung 153 Peter Gabrielsson Das Projekt »Link To Your Roots«. Die digitale Erschließung der Auswandererlisten im Staatsarchiv Hamburg 163 Auswanderung in Hamburger Museen Ursula Wöst BallinStadt - Auswandererwelt Hamburg 171 Carsten Prange Zwischenstation Hamburg auf der Reise nach Übersee Das Rückgrat der raschen Expansion des Hamburger Handels bildete die Auswanderung. Die Auswanderungswelle aus Osteuropa sorgte für die Kontinuität dieses Wirtschaftszweiges in Hamburg. Die niedrigen Frachtraten, die von Hamburger Reedern auf den Rückreisen konkurrenzlos angeboten werden konnte, sicherte ihnen für lange Jahre eine Monopolstellung im transatlantischen. Darmstadt, 22. Januar. In dem vorgestrigen Blatte der O.P.V.Z. wurde das traurige Schicksal von fünf Familien erzählt, welche mit dem Entschlusse, nach Brasilien auswandern, bis Hamburg gereist, aber schon dort zur Rückreise genöthigt worden waren. Hören wir nun auch einen Augenzeugen über das Schicksal, welches diejenigen zu erwarten haben, die wirklich in das Land ihrer geträumten Glückseligkeit gekommen sind. Wie mancher unter diesen würde den schrecklichen Zustand jener armen.

Hamburg historisch: Schiffstragödie kostet 456 Menschen das Leben. Mitte des 19. Jahrhunderts begann die große Auswandererwelle: Armut und Hunger und insbesondere die misslungene Revolution 1848. Staatsarchiv Hamburg Kattunbleiche 19 in Hamburg Wandsbek, ☎ Telefon 040 428313200 mit ⌚ Öffnungszeiten und Anfahrtspla Hamburg Passenger Lists, 1850-1934 / Hamburger Passagierlisten, 1850-1934. Database includes images of all the passenger lists digitized from microfilm in partnership with the Hamburg State Archive. Also includes a partial index, covering the years 1890-1913, created by the archive. Original data: Staatsarchiv Hamburg, Bestand: 373-7 I, VIII. Anhand einer Auswahl von Auswandererakten im Bestand Oberfinanzpräsident im Hamburger Staatsarchiv konnten wir 260 jüdische Antragsteller ermitteln, die auf dem sog. Auswanderer-Fragebogen als Bestimmungsort ihrer Emigration »Shanghai« vermerkt hatten. (2) Bevor die endgültige Ausreise aus Deutschland erfolgen konnte, mussten die Auswanderer vielfältige bürokratische Hindernisse.

Bremer Passagierlisten - Public-Julin

Auswanderer von. Bremen Auswanderer. Über Bremen in die Welt Auswanderung Bremer Bürger: Quellen zur Auswandererforschung Emigrationen aus Bremen - Ueber Bremen in die Welt. Framesethmb Hamburger Auswanderer Datenbank. Freie und Hansestadt Hamburg: Staatsarchiv - LinkToYourRoots Link To Your Root Von 1850 bis 1934 starteten fünf Millionen Menschen vom Hamburger Hafen in die Welt. In 550 Bänden sind die Auswanderer registriert. Per Internet können bis dato etwa 200 000 Einträge.

Fernsehturm

Jüdische Migration: Schauplatz Hamburg Hamburger

Hallo Forscherfreunde, am 3./4. März findet wieder bundesweit der Tag der Archive statt, bei dem sich unter dem diesjährigen Motto Feuer, Wasser, Krieg und andere Katastrophen wieder zahlreiche Archive mit einem Tag der offenen Tür und vielfältigen Programmen präsentieren.. Das Staatsarchiv Hamburg bietet ein umfangreiches Angebot von Ausstellungen, Vorträgen und Führungen, näheres. Die männlichen Auswanderer liegen vermehrt zwischen 15 und 20 Jahren, wobei die meisten vor der Militärpflichtigkeit, die ja schon mit 15 Jahren erreicht war, noch ihre Auswanderung beantragten. Einige legten auch Wert darauf, dass ihre Untauglichkeit für den Dienst in der königlichen Armee schon bald nach dem 15. Lebensjahr attestiert wurde und konnten dann ihre Auswanderung beantragen. Forschung Auswandern ins All Geo. Quellen zur Auswanderer im Hamburger Staatsarchiv von Peter Gabrielsson S. Auswanderung aus Lippe - alte und neue Fragen der Forschung von Stefan. Auswandererhaus bremerhaven ahnenforschung. Germantown Mülheimer Auswanderer in Amerika Stadt Mülheim. Показаны результаты по запросу Dr. Peter Gabrielsson, Staatsarchiv Hamburg: Abfahrt vom großen Hafen in Hamburg - Quellen im Hamburger Staatsarchiv Dr. Monika Minninger, Stadtarchiv Bielefeld: Auswanderung in kommunale(n) Archive(n ) Friedrich Schütte, Amerikanetz: Auf nach Amerika! Westfalen und Lipper, die in der Neuen Welt Geschichte(n) schrieben Fragen und Diskussio Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, Abt. R 21 B (Auswanderer-Kartei), is an alphabetical card catalogue of approximately 40,000 emigrants from Hessen-Darmstadt, primarily to America between 1821 and approximately 1871

Staatsarchiv Hamburg – GenWiki

Schließlich wurden kürzlich laut freundlicher Mitteilung von Herrn Staatsarchiv- rat Dr. Kausche, Hamburg, in Harburg weitere Auswanderer-Passagierlisten für von dort ausgelaufene Schiffe entdeckt, die auf der dortigen Nebenstelle des Hamburger Staatsarchivs verwahrt werden und mit einem Register versehen wurden Staatsarchiv Hamburg, National Archives in Washington, DC, USA, Auswanderungsmuseum Ballinstadt in Hamburg, Auswandererhaus Bremerhaven, Einwanderungsmuseum Ellis Island in New York, US

Hintergrundinformationen - Hamburg Marketing

Hamburger jüdische Opfer des Nationalsozialismus. Gedenkbuch. Bearbeitet von Jürgen Sielemann, unter Mitarbeit von Paul Flamme. Hamburg 1995 (Veröffentlichungen aus dem Staatsarchiv, Band XV). € 17,00. Überseeische Auswanderung und Familienforschung. Hrsg. von Jürgen Sielemann, Rainer Hering und Ulf Bollmann. (Veröffentlichungen aus dem. Auswanderer in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach Übersee. Von allen europäischen Überseehäfen konnten nur für den Hamburger Hafen Passagierlisten überliefert werden. Sie liegen für die Jahre 1850-1934 im Staatsarchiv Hamburg fast voll-ständig vor und werden, überwiegend chronologisch gebunden, in 555 großformatigen Bänden aufbewahrt.2 Die Passagierlisten enthalten die. Die fehlenden Jahrgänge sind der Zeitraum des 1. Weltkrieges wo keine Auswanderung stattfand sowie die Jahre 1935-1939. Auch fehlen einige Monate in den Jahren 1853 und 1869. Die Passagierlisten ab 1939 befinden sich ebenfalls im Hamburger Staatsarchiv. Diese unterliegen jedoch dem Datenschutz und sind NICHT durch Namensregister erschlossen. Hamburger Schiffslisten von 5 Mio Auswanderern für den Zeitraum 1850-1933 im Hamburger Staatsarchiv auf Mikrofilm. Die meisten der 250.000 ausgewanderten Schleswig-Holsteiner sind über Hamburg ausgewandert. Für Amerikaner die wichtigste Quelle zur Suche nach dem Aufenhaltsort ihrer Vorfahren. - Verzeichnis der Hamburger Schiffslisten in

Auswanderer: Über eine Million Seitenaufrufe pro Jahr

|2 665 |1 02 |b 1550615602 |l [KOMMENTAR] [Allegro-Daten]#0a Niedersächsisches Staatsarchiv <Stade>#20 Hessische Auswanderer (HesAus) : Index nach Familiennamen#39 Inge Auerbach#40 Auerbach, Inge#61 Archivschule <Marburg> / Institut für Archivwissenschaft#74 Marburg#75 Archivschule#85 Veröffentlichungen der Archivschule Marburg, Institut für Archivwissenschaft ; 12#90 I E 008 [12. Im Hamburger Staatsarchiv passieren ja recht merkwürdige Dinge. Eine Super-Quelle waren die im Amtsdeutsch so genannten Sammelakten. In diesen Belegakten wurden bei den Standesämtern Dokumente aufbewahrt, die einzelne Beurkundungen in den Personenstandsregistern betreffen. Sprich die Sammelakte der Familie XY beinhaltete die Heiratsurkunde, die Geburtsurkunden der Eheleute, die Urkunden der Kinder etc Mit der Eröffnung der BallinStadt in Hamburg 2007 ist das Thema der Auswanderung wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dies nehme ich zum Anlass, mich mit der Frage zu beschäftigen, welchen Einfluss die Auswanderungsbewegungen über Hamburg auf die Bedeutung des Hamburger Hafens im 19.Jahrhundert hatten. Hierbei möchte ich sowohl die Veränderungen des Hafens durch die.

Hamburger Passagierlisten, handschriftliche Indizes, 1855-193

20539 Hamburg www.ballinstadt.de Staatsarchiv Bremen Am Staatsarchiv 1 28203 Bremen www.staatsarchiv.bremen.de Deutsche Auswanderer-Datenbank (Europ. Auswanderung in die USA) Historisches Museum Bremerhaven An der Geeste 27570 Bremerhaven www.deutsche-auswanderer-datenbank.de Deutsches Auswandererhaus Columbusstraße 65 27568 Bremerhaven www.dah-bremerhaven.de Suche nach vermissten Personen im. Emma Stadlers Auswanderung wird allerdings dadurch erleichtert, dass der Verwandte Joseph Bogner, der in Chicago lebt, schon vor dem 18. Februar 1924 ihre Reise von Amerika prepaid, also vorausbezahlt hat. Immerhin sind das von Hamburg bis nach Chicago 194 Dollar an Kosten, was immerhin 815 Reichsmark entspricht. Weiterhin hat Joseph Bogner die Abwicklung der Buchung der Überfahrt und.

Staatsarchiv Hamburg, Kattunbleiche 19; 22041 Hamburg; Tel: 040/3681-3200; Fax: 040/3681-3201 Veröffentlichungen: Zwischen Verwaltung und Wissenschaft , Beiträge zur Geschichte und Gegenwart des Staatsarchivs Hamburg 2. Sektion: Auf nach Amerika! - Auswanderung nach Übersee / Moderation: Dr. Stefan Wiesekopsieker. Dr. Peter Gabrielsson, Staatsarchiv Hamburg: Abfahrt vom großen Hafen in Hamburg - Quellen im Hamburger Staatsarchiv. Dr. Monika Minninger, Stadtarchiv Bielefeld: Auswanderung in kommunale(n) Archive(n ) Friedrich Schütte, Amerikanetz Udo Schäfer (Staatsarchiv Hamburg): Zeugnisse der deutschen Auswanderung in die Neue Welt. Empfang durch das Rektorat der Universität Bielefeld. Donnerstag, 21. Oktober Sektion I: Migration und Akkulturation . 9.00. Stefan Rinke (KU Eichstätt-Ingolstadt): Nach Norden oder Süden? Deutsche Auswanderer in den Amerikas im langen 19. Jahrhundert . Ansgar Reiß (U der Bundeswehr, München. Arcinsys Niedersachsen und Bremen - das Archivinformationssystem des Niedersächsischen Landesarchivs, des Staatsarchivs Bremen und weiterer niedersächsischer und bremischer Archive. Entwickelt in Kooperation mit Hessen und Schleswig-Holstein. Das gemeinsame System für Nutzerinnen und Nutzer, für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deckt das Angebots- und Aufgabenspektrum der Archive ab Hamburg Passagierlisten, Staatsarchiv Hamburg, online bei Ancestry. New York Passenger Lists, US National Archives und FamilySearch. FindAGrave FindAGrave.com (man findet die Gräber vieler pommerscher Auswanderer) Es gibt ein OFB von Gützlaffshagen und Behlkow incl Zimdarse, Glanse, Lewetzow, Suckowshof, Gumminshof, welches auf GEDBAS verfügbar ist aber noch nicht als OFB hochgeladen.

Lebens-)Geschichte zwischen vier Wänden“ – Max und Frida

Auswandererlisten - Ahnenforschung / Genealogi

Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, Abt. R 21 B (Auswanderer-Kartei), is an alphabetical card catalogue of approximately 40,000 emigrants from Hessen-Darmstadt, primarily to America between 1821 and approximately 1871. [emi-heda.htm Microfilm copy] in the Family History Library in Salt Lake City. Peter Brommer, Karl Heinz Debus and Hans-Walter Herrmann, ed., Inventar der Quellen zur Geschichte. Staatsarchiv der Freien und Hansestadt Hamburg Kattunbleiche 19 22041 Hamburg Tel.: (+49) 40 - 42831-3200 Fax: (+49) 40 - 42831 - 3201 E-Mail: poststelle@staatsarchiv.hamburg.de o Brasilianische Einbürgerungsurkunde Dieser erhalten Sie beim brasilianischen Justizministerium: Departamento de Estrangeiros Divisão de Nacionalidade e Naturalização Esplanada dos Ministérios, Bloco T. Etwa ein Drittel der Auswanderer über Hamburg stammten aus Deutschland, Datenbank des Hamburger Staatsarchivs mit Ausschiffungsstellen in Norddeutschland Kattunbleiche 19, D-22041 Hamburg Tel. 040-428 31 - 3200, E-Mail; Deutsche-Auswanderer-Datenbank Historisches Museum Bremerhaven. Auswanderung aus dem Oldenburger Land in die USA - Einzelschicksale mit Hintergründen, Briefen und Fotos. Konzept: Warum wurde Auswanderung als Thema gewählt und wie wurde es angegangen. Unterlagen für die Zeit von 1746-1876 sind im Zivilstandsregister im Staatsarchiv des Kantons Aargau in Aaarau vorhanden oder auch auf 39 Mikrofilmen der FHL der Mormonen. Sie beinhalten Aufzeichnungen über Einbürgerungen, Auswanderungen, Bürgerangelegenheiten, öffentliche Hilfen, Katastrophenhilfe.

Hamburg AuswandererlistenBildgalerie
  • Hintertux Webcam.
  • Was kommt unter PVC Boden.
  • Übersetzer Polnisch Deutsch.
  • Presslufthammer BAUHAUS.
  • Stau A67.
  • Sorgerecht Berlin Neukölln.
  • Held in der Sage.
  • Ipv6 google usage.
  • LEGO Star Wars Sets 2020.
  • Adoption Erwachsener Ausländer.
  • Segel Bezeichnung.
  • GTA IV Cheats PS3.
  • Wie reagieren Therapeuten auf weinen.
  • Marlin uhr 30 30.
  • Virus auf iPad durch Surfen.
  • Immobilien Leer.
  • Eingangsbestätigung Bewerbung.
  • Goodyear Eagle F1 Rennrad.
  • Brust OP Berlin.
  • Miethäuser Menden Bösperde.
  • Dual DLE39F182P3CV2 Bedienungsanleitung.
  • Liebe ist Cartoon Sammlung.
  • Arbeiterin Bienen Steckbrief.
  • Strickmuster zeichnen.
  • Wolf Online Shop telefonnummer.
  • Müller Rheinfelden Kinderarzt.
  • Art 21 DSGVO.
  • BMW R51.
  • Saarländischer fußballverband unfallmeldung.
  • GTA 5 Mission list.
  • Scroll Lock.
  • Alexa Kreuzschalter.
  • Schwanger in der Pflege Schweiz.
  • Einbringung Umsatzsteuer Rückwirkung.
  • Werkstattmitarbeiter Jobs Essen.
  • Csgo Vertigo.
  • Anthropogener Treibhauseffekt Folgen.
  • Aktualisierung Fachkunde Strahlenschutz Zahnärzte.
  • Postkartenständer DIY.
  • Apple OEZ.
  • Straßenverkehrsamt Düsseldorf Vollmacht.